Ziele und Aktivitäten unserer Gruppe

Die Regionalgruppe Erlangen im dPV e.V. wurde 1985 gegründet und hat heute 80 Mitglieder,
darunter neben Parkinson-Patienten auch Familienangehörige und Förderer.

Wie alle Regionalgruppen in ganz Deutschland  informiert und unterstützt auch die Erlanger Gruppe
die Parkinsonpatienten vor Ort. Daneben halten wir engen Kontakt zu Gesundheitseinrichtungen
(Kliniken, Reha-Einrichtungen), Forschungsinstituten, Fachärzten, Therapeuten, Krankenkassen
und nicht zuletzt auch zu städtischen (Sozialamt) sowie staatlichen Stellen - etwa Ministerien.

In unregelmäßigen Abständen berichten wir den Mitgliedern von zurückliegenden informieren sie
über geplante Veranstaltungen und halten sie zugleich über das aktuelle Geschehen in der Gruppe
auf dem Laufenden.
Alle Gruppenmitglieder sind herzlich eingeladen, informative Beiträge aus ihrem persönlichen
Lebens- und Erfahrungsumfeld in die Gruppengemeinschaft einzubringen, sei es bei den Gruppen-
treffen, der inhaltlichen Gestaltung der Gruppenaktivitäten und auch zur Berichterstattung in den
Rundbriefen beizutragen.

Im Vorlauf mindestens eines halben Jahres steht üblicher Weise das "Parkinsonprogramm" für das
nächsten Monate, welches wir regelmäßig im Rahmen der Gruppentreffen sowie der Rundbriefe
und auch nachstehend bekanntgeben.

Unsere Gruppenthemen im Frühjahr und Sommer 2022

BITTE BEACHTEN SIE AB SOFORT DEN FRÜHEREN BEGINN ALLER UNSERER GRUPPENTREFFEN BEREITS UM 14 UHR!

Die nächsten Gruppentreffen, deren Zustandekommen in diesen pandemischen Zeiten sowie die
jeweils geplanten Themen und Referenten finden Sie in unserem Terminkalender.

Ansprechpartner: RG-Leiterin Christine Enders, Tel. 09131 9244461

Dieser Eintrag wurde zuletzt aktualisiert am 1.3.2022 um 11h55